Zurück zur Übersicht

Dekubitusprophylaxe in der Pflege

Datum: 14.08.2017

Ort: Bundesgeschäftsstelle des bad e.V.

Stadt: Essen

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

 

3-stündige Fortbildung

 14.00 – 17.00 Uhr

 

Im Juni 2017 hat das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) die 2. Aktualisierung des Expertenstandards zur „Dekubitusprophylaxe in der Pflege“ veröffentlicht.

 

Gerade unter dem Gesichtspunkt, dass die Dekubitusprophylaxe Transparenzkriterium im Rahmen der Qualitätsprüfung durch den MDK ist und die Prüfungen ja weiterhin fortlaufend stattfinden, möchten wir Sie kurzfristig diesbezüglich auf den neuesten Stand bringen und Ihr Wissen rund um die Dekubitusprophylaxe auffrischen.

 

 

Inhalte:

    • Rechtliche Einordnung von Expertenstandards
    • Änderungen bzw. Neuerungen des Expertenstandards
    • Dekubitusrisiken erkennen und einschätzen
    • Planung und Dokumentation
    • Ausblick: Entwicklung eines Indikatorensets 

Uhrzeit:

14.00-17.00 Uhr

 

Dozentin:

Kathrin Mangold, Syndikusrechtsanwältin, Referentin NRW

 

Kosten:

Die Seminargebühr beträgt regulär 99,00 €,

für bad e.V. - Mitglieder 49,00 €

Art: Fort- und Weiterbildung

Anmelden

Melden Sie sich jetzt für diesen Termin an!

 

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte dieses Formular. Ihre Anmeldung wird von uns schriftlich bestätigt und ist damit für beide Seiten verbindlich.

Bis zu 10 Tagen vor dem Seminartermin können Sie die Seminarteilnahme absagen (Stornierung), ohne dass die Seminargebühr anfällt. Danach ist keine kostenfreie Stornierung mehr möglich: für Stornierungen, die weniger als 10 Tage vor Seminarbeginn erfolgen, wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% der Seminargebühr erhoben. Erfolgt die Absage gar nicht bzw. erst mit oder nach Veranstaltungsbeginn, wird die volle Seminargebühr fällig, auch wenn das Seminarangebot nicht wahrgenommen wird.

Wir behalten uns vor, das Seminar abzusagen oder zu verschieben, falls sich nicht genügend Interessenten/innen angemeldet haben.

Getränke und der Imbiss sind ebenso wie die Teilnahmeurkunde in der Seminargebühr enthalten. Ihre Reisekosten tragen Sie selbst.