Zurück zur Übersicht

Fresh Up Pflege: Gewalt in der Pflege

Datum: 06.02.2018

Ort: bad e.V. Bundesgeschäftsstelle

Stadt: Essen

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

 

 

Sie haben einen hohen Anspruch an sich und Ihre Fachlichkeit? Sie möchten Ihr hohes pflegefachliches Niveau halten?

 

Aus diesem Grund haben wir die Fortbildungsreihe „Fresh Up - Pflege“ für Sie konzipiert. Die Teilnehmer haben hier die Möglichkeit ihr fachliches Wissen auf den neuesten Stand zu bringen und zudem innerhalb ihres Unternehmens als Multiplikator für andere Mitarbeiter zu dienen. Immer neue wissenschaftliche Erkenntnisse, geänderte Gesetze und Verordnungen sind Anlass genug, ab und an das eigene pflegerische Fachwissen auf den Prüfstand zu stellen und gegebenenfalls aufzufrischen.

 

Zielgruppe dieser Veranstaltungsreihe sind Pflegefachkräfte und Pflegekräfte.

 

Gewalt in der Pflege (06.02.2018 / Start: 16.30 )

Im pflegerischen Berufsalltag kommen immer wieder schwierige Situationen seitens der Pflegebedürftigen vor, mit denen man als Pflegekraft konfrontiert ist und professionell umgehen muss. Dabei spielen nicht ausschließlich physische Faktoren eine Rolle, sondern häufig auch psychische Gewaltfaktoren. Grundsätzlich sollte jeder, der in der Pflege und Betreuung tätig ist, sich eine Strategie angeeignet haben, mit diesen schwierigen Situationen umzugehen. Doch ist das immer die richtige Strategie und wie beeinflusst diese die professionelle Tätigkeit? Das Seminar versucht hierauf Antworten zu geben und die Möglichkeit, der Selbstreflexion über die eigene Strategie.

 

Die „Fresh Up“- Reihe im Überblick:

 

  • Leitung des Kurses: Herr Michael Henricy, Pflegedienstleitung und Referent
  • Umfassender Praxistransfer der Inhalte über Ihre Mitarbeiter
  • Einzelbuchung je Termin: 59,00 € für bad-Mitglieder (79,00 € für Nichtmitglieder)

Art: Fort- und Weiterbildung

Anmelden

Melden Sie sich jetzt für diesen Termin an!

 

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte dieses Formular. Ihre Anmeldung wird von uns schriftlich bestätigt und ist damit für beide Seiten verbindlich.

Bis zu 10 Tagen vor dem Seminartermin können Sie die Seminarteilnahme absagen (Stornierung), ohne dass die Seminargebühr anfällt. Danach ist keine kostenfreie Stornierung mehr möglich: für Stornierungen, die weniger als 10 Tage vor Seminarbeginn erfolgen, wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% der Seminargebühr erhoben. Erfolgt die Absage gar nicht bzw. erst mit oder nach Veranstaltungsbeginn, wird die volle Seminargebühr fällig, auch wenn das Seminarangebot nicht wahrgenommen wird.

Wir behalten uns vor, das Seminar abzusagen oder zu verschieben, falls sich nicht genügend Interessenten/innen angemeldet haben.

Getränke und der Imbiss sind ebenso wie die Teilnahmeurkunde in der Seminargebühr enthalten. Ihre Reisekosten tragen Sie selbst.