Zurück zur Übersicht

Für Pflege(fach)kräfte:„Fresh Up Pflege 2017“ Aus der Praxis! – Für die Praxis! (5. Termin: Beschwerdemanagement)

Datum: 08.08.2017

Stadt: Hannover

 

9 Kompakttermine in Hannover, jeweils 3 Stunden

Liebes bad-Mitglied, sehr geehrte Damen und Herren,

 

Sie haben einen hohen Anspruch an sich und Ihre Fachlichkeit? Sie möchten Ihr hohes pflegefachliches Niveau halten?

Aus diesem Grund haben wir die Fortbildungsreihe „Fresh Up Pflege 2017“ für Sie konzipiert. Die Teilnehmer haben hier die Möglichkeit ihr fachliches Wissen auf den neuesten Stand zu bringen und zudem innerhalb ihres Unternehmens als Multiplikator für andere Mitarbeiter zu dienen. Immer neue wissenschaftliche Erkenntnisse, geänderte Gesetze und Verordnungen sind Anlass genug, ab und an das eigene pflegerische Fachwissen auf den Prüfstand zu stellen und gegebenenfalls aufzufrischen.

 

Zielgruppe dieser Veranstaltungsreihe sind Pflegefachkräfte und Pflegekräfte.

 

Folgende 9 Themen haben wir für Sie vorbereitet:

 

  1. Termin „Expertenstandards“ (20.04.2017 / Start: 16.00 )

Ein nationaler Expertenstandard ist ein Instrument der Qualitätsentwicklung auf nationaler Ebene. Er trifft Aussagen zu bestimmten Pflegeproblemen, die das aktuelle Wissen in Pflegewissenschaft und Pflegepraxis berücksichtigen und enthält Handlungsrichtlinien, auf die sich ausgewählte vertreter der berufsgruppe geeinigt haben. Wir geben Ihnen einen groben Überblick über alle Expertenstandards und deren Aktualisierungen.

 

  1. Termin „Dekubitusprophylaxe“ (11.05.2017 / Start: 16.00 )

Jeder Dekubitus ist eine pflegefachliche Herausforderung, erfordert umfassende Gegenmaßnahmen und sollte verhindert werden. Prophylaktische Vorkehrungen, damit ein Dekubitus gar nicht erst entsteht, sind daher das Mittel der Wahl. Die Teilnehmer lernen in diesem Zirkel neue und einfache Methoden der Dekubitusprophylaxe kennen, die unproblematisch in die tägliche Körperpflege mit einfließen können.

 

  1. Termin „Stress und Gesundheitsförderung“ (15.06.2017 / Start: 16.00 )

Im Pflegeberuf sind wir besonderen Stressfaktoren ausgesetzt. Sei es körperlichen oder psychischen Belastungen oder die häufig erlebte Unvereinbarkeit von Beruf und Freizeit. Wie entsteht eigentlich Stress? Wie kann man adäquat damit umgehen und was wären mögliche Bewältigungsstrategien? In dieser Fortbildung wollen wir uns mit Stresstheorien beschäftigen und unsere eigenen Stressoren herausarbeiten, aber auch wie wir uns gesundheitsförderlich verhalten können. Wie können wir das einsetzen, was uns gesund hält und das vermeiden was uns krank macht?

 

  1. Termin „Motivation von Mitarbeitern“ (11.07.2017 / Start: 16.00 )

Diese Fortbildung richtet sich an Führungskräfte. Wie motiviere ich Mitarbeiter in Zeiten akuten Fachkräftemangels. Was sind Motivatoren? Wie kann ich Mitarbeiter halten, oder neue Mitarbeiter dauerhaft an mein Unternehmen binden? Welche Strukturen sind dafür notwendig? Eine Auseinandersetzung mit Motivationstheorien sowie den eigenen betrieblichen Strukturen sind Inhalt dieser Fortbildung.

 

 

 

  1. Termin „Beschwerdemanagement“ (08.08.2017 / Start: 16.00 )

Ist das Beschwerden sammeln nur für den MDK wichtig? Oder kann ich diese Beschwerden positiv für mein Unternehmen nutzen? Was ist ein effektives Beschwerdemanagement? Nur 15% der aller Kunden beschweren sich und zeigen uns damit Fehler im System des Betriebes auf. 85% unzufriedener Kunden wechseln den Pflegedienst oder geben ihre Beschwerden an Andere weiter und können ein negatives Image des Betriebes prägen. Inhalt neben der Durchführung eines adäquaten Beschwerdemanagement ist auch die Fehlerkultur eines Betriebes.

 

  1. Termin „Vorsorgevollmachten und Patientenverfügung“ (14.09.2017 / Start: 16.00 )

Herzinfarkt, Schlaganfall oder Unfall. Oftmals schlägt das Schicksal unerwartet zu. Das Unternehmen steht still, weil keine Vertretungsregelung getroffen wurde. Die Angehörigen können keine ärztliche Auskunft erhalten, da versäumt wurde, eine entsprechende Vollmacht zu erteilen. Um zu verhindern, dass ein staatlicher Betreuer vom Gericht eingesetzt wird, empfiehlt sich die Erstellung einer Vorsorgevollmacht mit Patientenverfügung.

 

  1. Termin „Gewalt in der Pflege“ (19.10.2017 / Start: 16.00 )

Im pflegerischen Berufsalltag kommen immer wieder schwierige Situationen seitens der Pflegebedürftigen vor, mit denen man als Pflegekraft konfrontiert ist und professionell umgehen muss. Dabei spielen nicht ausschließlich physische Faktoren eine Rolle, sondern häufig auch psychische Gewaltfaktoren. Grundsätzlich sollte jeder, der in der Pflege und Betreuung tätig ist, sich eine Strategie angeeignet haben, mit diesen schwierigen Situationen umzugehen. Doch ist das immer die richtige Strategie und wie beeinflusst diese die professionelle Tätigkeit? Das Seminar versucht hierauf Antworten zu geben und die Möglichkeit, der Selbstreflektion über die eigene Strategie.

 

  1. Termin „Freiheitsentziehende Maßnahmen“ (07.11.2017 / Start: 16.00 )

Fixierungen bzw. freiheitsentziehende Maßnahmen stellen für die Pflegekräfte und Pflegeeinrichtungen regelmäßig eine Konfliktsituation dar. Im Rahmen des geltenden Betreuungs- und Verfahrensrechts durch enges Zusammenwirken von Pflegenden, Angehörigen, Pflegeeinrichtungen, Betreuungsgericht und – Behörden können freiheitsentziehende Maßnahmen wie Bauchgurte oder Bettgitter weitestgehend vermieden werden.

 

  1. Termin „Medikamentenmanagement“ (14.12.2017 / Start: 16.00)

Pflegeeinrichtungen sind für einen reibungslosen Ablauf in der Verabreichung von Medikamenten verantwortlich und müssen dabei sogar gesetzliche Verordnungen und Richtlinien befolgen. Hierbei ist eine ausführliche Analyse der derzeitigen Medikamententherapie ihrer Pflegeeinrichtung von essenzieller Bedeutung. Primäres Ziel unserer Fortbildung ist es unter anderem, zu erkennen welche Bereiche des Medikamentenmanagements besondere Aufmerksamkeit benötigen

 

 

 

Die „Fresh Up Pflege 2017“- Reihe im Überblick:

 

  • Leitung des Zirkels: Frau Kristin Peter, Dipl.- Pflegefachwirtin
  • Umfassender Praxistransfer der Inhalte
  • Geringe Kosten je Teilnehmer für den Gesamtpreis von 399,00 € für bad-Mitglieder, 449,00 € für Nichtmitglieder
  • Einzelbuchung je Termin: 89,00 € für bad-Mitglieder, 119,00 € für Nichtmitglieder

 

Art: Fort- und Weiterbildung

Anmelden

Melden Sie sich jetzt für diesen Termin an!

 

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte dieses Formular. Ihre Anmeldung wird von uns schriftlich bestätigt und ist damit für beide Seiten verbindlich.

Bis zu 10 Tagen vor dem Seminartermin können Sie die Seminarteilnahme absagen (Stornierung), ohne dass die Seminargebühr anfällt. Danach ist keine kostenfreie Stornierung mehr möglich: für Stornierungen, die weniger als 10 Tage vor Seminarbeginn erfolgen, wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% der Seminargebühr erhoben. Erfolgt die Absage gar nicht bzw. erst mit oder nach Veranstaltungsbeginn, wird die volle Seminargebühr fällig, auch wenn das Seminarangebot nicht wahrgenommen wird.

Wir behalten uns vor, das Seminar abzusagen oder zu verschieben, falls sich nicht genügend Interessenten/innen angemeldet haben.

Getränke und der Imbiss sind ebenso wie die Teilnahmeurkunde in der Seminargebühr enthalten. Ihre Reisekosten tragen Sie selbst.