Zurück zur Übersicht

Haftungsrecht für Pflegeeinrichtungen

Datum: 30.05.2017

Stadt: Bremen

Bundesland: Bremen

 

Haftungsrecht für ambulante Pflegedienste

Im Bereich der ambulanten Pflege kommt es tagtäglich zu pflegerischen Dienstleistungen gegenüber den Versicherten der Kranken- und Pflegekassen. Die Dienstleistungen werden dabei weit überwiegend in der Häuslichkeit der Versicherten erbracht. Doch was passiert, wenn im Rahmen der Pflegeleistungen eine Schädigung der Rechtsgüter des Versicherten, bspw. der körperlichen Unversehrtheit, eintritt? Was für rechtliche Folgen schließen sich an solch einen Schadensvorfall an? Und wie kann der Pflegedienst möglicherweise drohenden Haftungsansprüchen vorbeugen? Welche rechtlichen Aspekte im Zuge der Haftung im Bereich der ambulanten Pflege zu beachten sind, wird auch anhand von Fallbeispielen und bereits ergangenen Gerichtsentscheidungen in dieser Veranstaltung dargestellt.

 

Seminarinhalte: 

  • Haftungsformen
  • Haftungsrelevante Handlungen in der ambulanten Pflege
  • Entgegenwirken eines denkbaren Haftungsanspruches
  • Rechtsschutzmöglichkeiten bei geltend gemachten Haftungsansprüchen
  • Aktuelle Fallbeispiele

Gebühren:

Die Gebühr beträgt regulär 175,00 €; für bad e.V. - Mitglieder 125,00 €

 

Uhrzeit:

offen

 

Dozentin:

Melanie Toboll, Volljuristin, Referentin des bad e.V.

Art: Fort- und Weiterbildung

Anmelden

Melden Sie sich jetzt für diesen Termin an!

 

Ihre Anmeldung wird von uns schriftlich bestätigt und ist damit für beide Seiten verbindlich. Bis zu 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin können Sie kostenlos Ihre Anmeldung stornieren. Danach müssen wir eine Ausfallgebühr von 50 % der Teilnahmegebühr erheben. Erfolgt die Absage drei Tage oder später vor Veranstaltungsbeginn, wird die volle Teilnahmegebühr fällig.

Wir behalten uns vor, das Seminar abzusagen oder zu verschieben, falls sich nicht genügend Interessenten/innen angemeldet haben. Getränke und der Imbiss sind ebenso wie die Teilnahmeurkunde in der Seminargebühr enthalten. Ihre Reisekosten sind von Ihnen selbst zu tragen.