Zurück zur Übersicht

Rückenschonendes Arbeiten in der Pflege

Datum: 22.09.2017

Ort: Bundesgeschäftsstelle des bad e.V.

Stadt: Essen

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

 

 

Wer als Pflegekraft in der häuslichen Krankenpflege arbeitet, ist auch körperlich gefordert. Zum Beispiel, wenn er den Patienten heben oder umbetten muss. Damit der eigene Rücken nicht darunter leidet, sollten Sie einige Techniken kennen und mit Hilfsmitteln arbeiten. So vermeiden Sie Hexenschuss oder Probleme mit den Bandscheiben.

Achten Sie auf Ihre eigenen Reserven, stärken Sie die eigene Kraft und arbeiten Sie so, dass Rücken und auch der Rest des Skeletts geschützt werden. Technik und Hilfsmittel unterstützen Sie dabei, Knochen, Gelenke und Muskeln nicht zu überfordern.

Tun Sie alles um akute Beschwerden wie Hexenschuss, Probleme am Ischiasnerv oder an den Bandscheiben durch zu viel oder falsche körperlicher Belastung zu vermeiden. Damit beugen Sie auch chronischen Spätfolgen vor. 

Warten Sie mit den Maßnahmen des Eigenschutzes nicht, bis Sie erste Beschwerden wie Rücken- oder Gelenkschmerzen haben. Beugen Sie vor und stärken Sie Ihren Rücken von dem Augenblick an, indem Sie die Pflege beginnen - am besten sogar noch viel früher.

 

Dozentin:

Stefanie Leyk, staatlich anerkannte Physiotherapeutin, Lymphtherapeutin, Yoga Lehrerin

 

Kosten:

Die Seminargebühr beträgt regulär 79,00 €,

für bad e.V. - Mitglieder 49,00 €

 

Uhrzeit

15:00-18:00 Uhr

Art: Fort- und Weiterbildung

Anmelden

Melden Sie sich jetzt für diesen Termin an!

 

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte dieses Formular. Ihre Anmeldung wird von uns schriftlich bestätigt und ist damit für beide Seiten verbindlich.

Bis zu 10 Tagen vor dem Seminartermin können Sie die Seminarteilnahme absagen (Stornierung), ohne dass die Seminargebühr anfällt. Danach ist keine kostenfreie Stornierung mehr möglich: für Stornierungen, die weniger als 10 Tage vor Seminarbeginn erfolgen, wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% der Seminargebühr erhoben. Erfolgt die Absage gar nicht bzw. erst mit oder nach Veranstaltungsbeginn, wird die volle Seminargebühr fällig, auch wenn das Seminarangebot nicht wahrgenommen wird.

Wir behalten uns vor, das Seminar abzusagen oder zu verschieben, falls sich nicht genügend Interessenten/innen angemeldet haben.

Getränke und der Imbiss sind ebenso wie die Teilnahmeurkunde in der Seminargebühr enthalten. Ihre Reisekosten tragen Sie selbst.