Zurück zur Übersicht

Datenschutzrecht in Pflegeeinrichtungen für Datenschutzbeauftragte

Datum: 17.07.2018

Ort: bad e.V. Geschäftsstelle Mitte

Stadt: Frankfurt

Bundesland: Hessen

 

Berücksichtigt die ab Mai 2018 für Sie geltenden gesetzlichen Neuerungen!

17.07.2018 von 09.00 -15.00 Uhr, Frankfurt

(bad e.V. Geschäftsstelle Mitte. Gelastraße 48, 60388 Frankfurt)

 

Im Mai tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Gleichzeitig wird das bisherige Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) durch eine neue Fassung des BDSG abgelöst, welches die Regelungen der neuen DSGVO umsetzt.

Spätestens zum 28.05.2018 müssen die hierin gemachten Vorgaben umgesetzt sein, ansonsten drohen einschneidende Sanktionen.

Betroffen von den Neuerungen sind regelmäßig auch Pflegeeinrichtungen, die u.a. gesetzlich verpflichtet sind, Datenschutzbeauftragte für ihre Betriebe vorzuhalten und sicherzustellen, dass diese die für ihre Aufgaben notwendige Sachkunde besitzen.

Das vorliegende Seminar vermittelt Ihnen das Wissen um das neu zu beachtende Datenschutzrecht in Pflegeeinrichtungen. Es richtet sich daher sowohl an Personen, die in ihren Betrieben erstmals zum Datenschutzbeauftragten ernannt werden sollen, als auch an solche, die schon als Datenschutzbeauftragter tätig sind und ihr Wissen auffrischen wollen.

Fokus der Veranstaltung sind die rechtlichen Rahmenbedingungen, die Datenschutzbeauftragte kennen und über deren Einhaltung sie wachen müssen. Hierbei werden insbesondere die Besonderheiten thematisiert, die datenschutzrechtlich in Pflegeeinrichtungen praxisrelevant sind. Zudem werden die jüngsten Änderungen im Bereich des Datenschutzes und seiner Beauftragten durchgenommen.

 

Veranstaltungsinhalte im Einzelnen:

 

Rechtliche Grundlagen des Datenschutzes

  • Relevante Regelungen im BDSG n.F. und der DSGVO
  • Änderungen und Neuerungen im Datenschutzrecht

Rechtliche Besonderheiten des Datenschutzes in Pflegeeinrichtungen

  • Umgang mit Patientendaten, mit gesetzlichen Kostenträgern und Kooperationspartnern.
  • Datenschutzbeauftragte: Notwendigkeit, Bestellung, Aufgaben, Rechte und Pflichten
  • Rechte und Pflichten des Verantwortlichen (Inhaber/Geschäftsführer)
  • Praxistipps

Schnittstellen zwischen Netzwerk Administration und Datenschutzbeauftragten

  • Datenschutzbestimmungen und Regelwerke für Internetauftritte
  • Datenschutzbestimmungen und Regelwerke für den E-Mail-Verkehr insbesondere von Mitarbeitern
  • Datenschutz in Computernetzwerken / virtuellen privaten Netzen/

sicherer Datenaustausch mit Mitarbeitern

 

Für wen ist die Veranstaltung vorgesehen:

  • Datenschutzbeauftragte und solche, die es werden wollen, sowie
  • Inhaber, Leitungs- und Lehrkräfte, die für datenschutzrechtliche Aspekte innerbetrieblich verantwortlich sind bzw. als Multiplikatoren in ihren Pflegeeinrichtungen fungieren

 

 

Dozent:

Sebastian Froese, Rechtsanwalt, stellv. Bundesgeschäftsführer des bad e.V.

 

 

Die Gebühr für Einzeltermine:           349,00 €

für bad e.V. - Mitglieder                  299,00 €

Art: Fort- und Weiterbildung

Anmelden

Melden Sie sich jetzt für diesen Termin an!

 

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte dieses Formular. Ihre Anmeldung wird von uns schriftlich bestätigt und ist damit für beide Seiten verbindlich.

Bis zu 10 Tagen vor dem Seminartermin können Sie die Seminarteilnahme absagen (Stornierung), ohne dass die Seminargebühr anfällt. Danach ist keine kostenfreie Stornierung mehr möglich: für Stornierungen, die weniger als 10 Tage vor Seminarbeginn erfolgen, wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% der Seminargebühr erhoben. Erfolgt die Absage gar nicht bzw. erst mit oder nach Veranstaltungsbeginn, wird die volle Seminargebühr fällig, auch wenn das Seminarangebot nicht wahrgenommen wird.

Wir behalten uns vor, das Seminar abzusagen oder zu verschieben, falls sich nicht genügend Interessenten/innen angemeldet haben.

Getränke und der Imbiss sind ebenso wie die Teilnahmeurkunde in der Seminargebühr enthalten. Ihre Reisekosten tragen Sie selbst.

Ich habe die Datenschutzerklärung und die Einwilligungserklärung zur Kenntnis genommen.