Zurück zur Übersicht

Die häufigsten Streitpunkte mit den Kostenträgern

Datum: 16.04.2019

Uhrzeit: 13:00- 17:00 Uhr

Stadt: Koblenz

Bundesland: Rheinland-Pfalz

 

Aufgrund der Anfragen unserer Mitglieder und den Erfahrungswerten aus den vergangenen Jahren sowie der Prüfbegleitung durch die Referenten des bad e.V. haben sich einige häufige und wiederholt auftretende Problemkonstellationen mit den Kostenträgern herauskristallisiert.

 

Sei es im Rahmen der Häuslichen Krankenpflege die Kürzung bzw. Ablehnung einer Verordnung oder im Bereich des SGB XI Fragen zu den Entlastungsleistungen, dem Übersenden von Leistungsnachweisen im Rahmen der Kostenerstattungsansprüche oder die Gestaltung und Aktualisierung der Kostenvoranschläge. Die Zusammenarbeit mit den zuständigen Kranken – und Pflegekassen verläuft nicht immer reibungslos.

 

Wir haben für Sie im Rahmen dieser Veranstaltung einige Tipps und praktische Hinweise zusammengestellt, die das Miteinander fördern soll. Es werden aber auch Möglichkeiten aufgezeigt, die Sie nutzen können und sollten. Aktuelle, für die Einrichtungen wiederkehrende Themen und eine aktive Diskussion mit den Teilnehmern runden dieses Seminar ab.

 

Inhalte:

 

  • Häusliche Krankenpflege SGB V
  • Grundlagen Verordnungswesen
  • Häusliche Krankenpflege gem. § 37 SGB V
  • Häusliche Krankenpflege-Richtlinie
  • Verträge und deren Anlagen (bundeslandspezifisch)
  • Ablehnung einer Verordnung, aktuelle Fälle
  • Kürzung von Rechnungen
  • Pflegerische Versorgung SGB XI:
  • Grundlagen SGB XI
  • Verhinderungspflege
  • Entlastungsleistungen
  • Vertragliche Grundlagen (bundeslandspezifisch)
  • Kostenvoranschläge
  • Mindestpersonal
  • Qualitätsprüfungen und Prüfberichte

 

Dozenten:

 

Michael Greiner, Rechtsanwalt und Landesreferent des bad e.V

 

Beitrag:

 

für bad e.V. – Mitglieder               125,00 € pro Person

für Nichtmitglieder                       175,00 € pro Person

Art: Fort- und Weiterbildung

Anmelden

Melden Sie sich jetzt für diesen Termin an!

Teilnehmer
Rechnungsanschrift

 

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte dieses Formular. Ihre Anmeldung wird von uns schriftlich bestätigt und ist damit für beide Seiten verbindlich.

Bis zu 10 Tagen vor dem Seminartermin können Sie die Seminarteilnahme absagen (Stornierung), ohne dass die Seminargebühr anfällt. Danach ist keine kostenfreie Stornierung mehr möglich: für Stornierungen, die weniger als 10 Tage vor Seminarbeginn erfolgen, wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% der Seminargebühr erhoben. Erfolgt die Absage gar nicht bzw. erst mit oder nach Veranstaltungsbeginn, wird die volle Seminargebühr fällig, auch wenn das Seminarangebot nicht wahrgenommen wird.

Wir behalten uns vor, das Seminar abzusagen oder zu verschieben, falls sich nicht genügend Interessenten/innen angemeldet haben.

Getränke und der Imbiss sind ebenso wie die Teilnahmeurkunde in der Seminargebühr enthalten. Ihre Reisekosten tragen Sie selbst.

Ich habe die Datenschutzerklärung und die Einwilligungserklärung zur Kenntnis genommen.