Zurück zur Übersicht

Expertenstandard: Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz

Datum: 18.10.2018

Ort: noch offen

Stadt: Schwerin

Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

 

Ziele:

 

Die Versorgung von Menschen mit Demenz ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Sie gehört immer mehr zum Alltag von Pflegefachkräften. Deshalb wurde ein weiterer Expertenstandard entwickelt, der dieser spezifischen Form der Versorgung einen Raum gibt. Hier werden die spezifischen Themen, die bei der Pflege von dementen Menschen auftreten können, behandelt. Dabei geht es um:

  1. Die Inhalte des Expertenstandards zu vermitteln.
  2. Die damit verbundene Haltung gegenüber Menschen mit Demenz
  3. Wissensrelevanten Bereiche der Versorgung zu kennen, um ein fundiertes Hintergrundwissen zu haben, ohne eine gerontologische Fachausbildung
  4. Mit der Sicherheit eines fundierten Wissens eine gut gelingende Versorgung sicherzustellen und somit den Patienten, sowie Angehörigen Ruhe und Sicherheit zu geben

Anhand dieser vier Punkte wird der Bogen gespannt, um die Versorgung professionell und entspannt durchführen zu können.

 

Inhalte:

  • Vorstellung des Expertenstandards
  • Wissen um die Notwendigkeit der Beziehungsgestaltung
  • Vorstellung verschiedener Techniken im Umgang mit Demenz
  • Umwelt- Milleugestaltung

Zielgruppen:

Pflegekräfte aus ambulanten und stationären Einrichtungen der Alten- und Krankenpflege, sowie alle am Thema Demenz Interessierte, um Sicherheit im Umgang mit dem Thema zu entwickeln.

 

Dozentin:

Frau Martina Schneider, Langjährige examinierte Pflegefachkraft, Dipl. Sozialpädagogin

Dozentin in verschiedenen Weiterbildungsinstituten für Pflege

 

Beitrag:

für bad e.V. – Mitglieder               125,00 € pro Person

für Nichtmitglieder                        175,00 € pro Person

Art: Fort- und Weiterbildung

Anmelden

Melden Sie sich jetzt für diesen Termin an!

 

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte dieses Formular. Ihre Anmeldung wird von uns schriftlich bestätigt und ist damit für beide Seiten verbindlich.

Bis zu 10 Tagen vor dem Seminartermin können Sie die Seminarteilnahme absagen (Stornierung), ohne dass die Seminargebühr anfällt. Danach ist keine kostenfreie Stornierung mehr möglich: für Stornierungen, die weniger als 10 Tage vor Seminarbeginn erfolgen, wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% der Seminargebühr erhoben. Erfolgt die Absage gar nicht bzw. erst mit oder nach Veranstaltungsbeginn, wird die volle Seminargebühr fällig, auch wenn das Seminarangebot nicht wahrgenommen wird.

Wir behalten uns vor, das Seminar abzusagen oder zu verschieben, falls sich nicht genügend Interessenten/innen angemeldet haben.

Getränke und der Imbiss sind ebenso wie die Teilnahmeurkunde in der Seminargebühr enthalten. Ihre Reisekosten tragen Sie selbst.

Ich habe die Datenschutzerklärung und die Einwilligungserklärung zur Kenntnis genommen.