Zurück zur Übersicht

Fit für den Datenschutz - Die Rechtslage in der Praxis!

Datum: 20.02.2019

Ort: bad e.V. Hauptstadtbüro

Stadt: Berlin

Bundesland: Berlin

 

Uhrzeit:  09:00 - 16:00 Uhr

 

2018 trat die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Gleichzeitig wurde das bisherige Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) durch eine neue Fassung des BDSG abgelöst, welches die Regelungen der neuen DSGVO umsetzt.

Seit dem 28.05.2018 müssen die neuen Datenschutzvorgaben von allen Pflegeeinrichtungen umgesetzt werden, ansonsten drohen einschneidende Sanktionen.

Das vorliegende Seminar vermittelt Ihnen das Wissen um die neuen Vorgaben und das speziell von Pflegeeinrichtungen zu beachtende Datenschutzrecht. Fokus der Veranstaltung sind die rechtlichen Rahmenbedingungen, die die in Betrieben verantwortlichen Leitungskräfte kennen und über deren Einhaltung Datenschutzbeauftragte wachen müssen. Hierbei werden insbesondere die Besonderheiten thematisiert, die datenschutzrechtlich in Pflegeeinrichtungen praxisrelevant sind. Neben den jüngsten Änderungen im Bereich des Datenschutzes werden auch die Erfahrungen behandelt, die Pflegeeinrichtungen mit den Aufsichtsbehörden seit Einführung der neuen Rechtslage gemacht haben.

 

Veranstaltungsinhalte im Einzelnen:

Rechtliche Grundlagen des Datenschutzes

  • Relevante Regelungen im BDSG n.F. und der DSGVO
  • Änderungen und Neuerungen im Datenschutzrecht

 Rechtliche Besonderheiten des Datenschutzes in Pflegeeinrichtungen

  • Umgang mit Patientendaten, mit gesetzlichen Kostenträgern und Kooperationspartnern.
  • Rechte und Pflichten des Verantwortlichen (Inhaber/Geschäftsführer)
  • Rechte und Pflichten von Datenschutzbeauftragten
  • Der innerbetriebliche Datenschutz
  • „TOM“s (Technische und organisatorische Maßnahmen“) Praxistipps

Für wen ist die Veranstaltung vorgesehen:

  • Datenschutzbeauftragte und solche, die es werden wollen, sowie
  • Inhaber und Leitungskräfte, die für datenschutzrechtliche Aspekte innerbetrieblich verantwortlich sind bzw. als Multiplikatoren in ihren Pflegeeinrichtungen fungieren

Dozent:

Rechtsanwalt Sebastian Froese, stellv. Bundesgeschäftsführer und Justiziar des bad e.V.

 

Beitrag:

für bad e.V. – Mitglieder              199,00 € pro Person

für Nichtmitglieder                      249,00 € pro Person

Art: Fort- und Weiterbildung

Anmelden

Melden Sie sich jetzt für diesen Termin an!

Teilnehmer
Rechnungsanschrift

 

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte dieses Formular.

Wir weisen Sie darauf hin, dass durch die Erklärung der Annahme Ihrer Anmeldung(en) ein verbindlicher Vertrag mit dem bad e.V. zustande kommt. Diese Verbindlichkeit erfährt durch unsere allgemeinen Vertragsbedingungen zwei Einschränkungen:

1. Der bad e.V. behält sich vor, das Seminar kostenlos abzusagen oder zu verschieben, falls die Anzahl an Anmeldungen eine wirtschaftliche Durchführung der Veranstaltung nicht ermöglicht. Falls dies der Fall ist, teilen wir Ihnen dies rechtzeitig vor dem Veranstaltungsbeginn mit und sagen die Veranstaltung ab. Im Regelfall erhalten Sie eine solche Absage bzw. die Terminbestätigung (inklusive Einzelheiten zum Ort und den Modalitäten der Veranstaltung) spätestens eine Woche vor Seminarbeginn.

2. Der bad e.V. behält sich ebenfalls das Recht vor, das Seminar kostenlos abzusagen oder zu verschieben, wenn der Dozent kurzfristig (z.B. infolge von Krankheit oder Unfall) ausfällt und ein Ersatz-Dozent nicht rechtzeitig gewonnen werden kann. In diesem Fall informiert der bad e.V. angemeldete Teilnehmer unmittelbar nach Kenntnis des Ausfalls des Dozenten.

3. Sollte Ihnen nach erfolgter Anmeldung eine Teilnahme an der Veranstaltung nicht möglich sein, sagen Sie Ihre Teilnahme bitte frühstmöglich in Textform (per Post, Fax oder E-Mail) ab. Wir erheben nur dann keine Seminargebühr von Ihnen (100%iger Preisnachlass), wenn uns Ihre Absage in Textform bis spätestens 10 Tage vor dem Tag der gebuchten Veranstaltung zugeht.

Wenn uns Ihre Absage in Textform innerhalb des Zeitraums von 10 Tage vor dem Tag der gebuchten Veranstaltung zugeht, ist der Vertrag nicht mehr stornierbar, wir stellen Ihnen in diesem Fall jedoch gleichwohl nur 50% der regulären Seminargebühr in Rechnung (50%iger Preisnachlass).

Bitte beachten Sie: Erfolgt Ihre Absage nicht bzw. erst am Veranstaltungstag oder später, erheben wir die vollständige Seminargebühr, unabhängig davon, ob Sie das von Ihnen gebuchte Seminarangebot wahrnehmen oder nicht.

Bitte beachten Sie auch, dass (fern-)mündliche Absagen keinen Preisnachlass begründen.

Wir bitten hierfür um Verständnis!

Ich habe die Datenschutzerklärung und die Einwilligungserklärung zur Kenntnis genommen.