Zurück zur Übersicht

Anerkennung ausländischer Pflegefachkräfte - Rechtliche Rahmenbedingungen im Bundesland Baden-Württemberg

Datum: 12.08.2020

Uhrzeit: 13.00 - 16.00 Uhr

Bundesland: Baden-Württemberg

 

Sehr geehrtes bad-Mitglied,
sehr geehrte Damen und Herren,

 

da der deutsche Arbeitsmarkt nicht ausreichend Pflegefachkräfte vorhält, wird es für Einrichtungsträger und Personalverantwortliche immer wichtiger sich mit dem Verfahren zur Anerkennung ausländischer Pflegeberufe auszukennen.

Das Webinar vermittelt das grundlegende Wissen und behandelt alle relevanten Neuregelungen der Jahre 2019 und 2020, das für die erfolgreiche Beschreitung eines Anerkennungsverfahrens und somit die Anerkennung ausländischer Pflegefachkräfte notwendig ist, um diese entsprechend ihrer in Deutschland ausgebildeten Kollegen einzusetzen zu dürfen.

Es richtet sich insofern sowohl an Teilnehmer, die keine Vorkenntnisse haben, als auch an solche, die in der Vergangenheit ausländische Pflegefachkräfte rekrutiert haben und sich nun mit der geänderten Rechtslage vertraut machen wollen. Praxisnah werden die Teilnehmer durch den hierbei zu bewältigenden „Dschungel“ der deutschen Bürokratie gelotst.

Inhalte:
•    Bundesweit und landesspezifisch geltende rechtliche Rahmenbedingungen für die Anerkennung von Pflegefachkräften
•    Neuerungen im Anerkennungs- und Einwanderungsrecht in den Jahren 2019 und 2020
•    Erfahrungswerte und häufige Probleme (sowie Tipps zu deren Bewältigung)

Dozent:
Michael Greiner, RA, LL.M. Geschäftsstellenleiter Mitte


Beitrag:
für bad e.V. – Mitglieder    79,00 € pro Person
für Nichtmitglieder                  99,00 € pro Person
(Die Zahlung ist 7 Tage vor dem Seminartag in voller Höhe auf das in der Bestätigung angegebene Konto zu leisten. )

 

Hier geht es direkt zur Anmeldung.

 

Sie haben noch keine Erfahrung mit Webinaren sammeln können? KEIN PROBLEM! Gerne erklären wir Ihnen jeden einzelnen Schritt in unserer Anleitung, welche Sie hier einsehen können!

Gerne steht Ihnen das Referat Fort- und Weiterbildung auch vor, während und nach unserer Veranstaltung telefonisch unter der Rufnummer 0201-354001 für Rückfagen zur Verfügung.