Lade Veranstaltungen

Nach der Ende 2022 erfolgten Aktualisierung der „Maßstäbe und Grundsätze für die Qualität und die Qualitätssicherung sowie für die Entwicklung eines einrichtungsinternen Qualitätsmanagements nach § 113 SGB XI in der ambulanten Pflege vom 27.05.2011“ sowie nach den Erfahrungen mit der Covid-19-Pandemie, den Flutereignissen und Hitzewellen der letzten Sommer haben nun auch ambulante Pflegeeinrichtungen einen Krisenplan vorzuhalten.

Dieser Krisenplan soll Maßnahmen festlegen, die bei auftretenden Krisensituationen, die Einfluss auf die pflegerische Versorgung haben, zu ergreifen sind.

Im Rahmen unseres Web-Seminars informieren wir Sie über die Frage, was als Krise zu verstehen ist, welche personellen und technische Voraussetzungen für den Krisenfall in einem Pflegedienst zu treffen sind und wie diese, auch im Austausch mit externen Stellen, konzeptionell umzusetzen sind.

Ziel dieser Fortbildung ist es, Sie optimal auf die Erstellung eines Krisenkonzeptes für Ihre Pflegeeinrichtung vorzubereiten.

Während der Veranstaltung haben Sie jederzeit die Möglichkeit sich mit anderen Teilnehmern über Ihre Erfahrungen auszutauschen und Ihre Fragen zu stellen.

Inhalte

  • Grundlagen für Krisenkonzepte
  • Notwendiger Inhalt
  • Besonderheiten für ambulante Pflegedienste
  • Kooperation mit externen Institutionen
  • Haftungsfragen
  • Erfahrungsaustausch

Beitrag

für bad e.V. – Mitglieder
64,00 € pro Person

für Nichtmitglieder
84,00 € pro Person

Dozent

Dirk Mardner, Volljurist, Leiter Hauptstadtbüro, Referent Berlin und Sachsen-Anhalt

Unsere Termine

16.07.2024, 14.00 – 16.00 Uhr
Hier geht es direkt zur Anmeldung

03.09.2024, 10.00 – 12.00 Uhr
Hier geht es direkt zur Anmeldung

07.10.2024, 14.00 – 16.00 Uhr
Hier geht es direkt zur Anmeldung

28.11.2024, 14.00 – 16.00 Uhr
Hier geht es direkt zur Anmeldung

Web-Seminar

Sie haben noch keine Erfahrung mit bad-Web-Seminaren sammeln können? KEIN PROBLEM! Gerne erklären wir Ihnen jeden einzelnen Schritt in unserer Anleitung, welche Sie hier einsehen können!

Gerne steht Ihnen das Referat Fort- und Weiterbildung auch vor, während und nach unserer Veranstaltung telefonisch unter der Rufnummer 0201-354001 für Rückfragen zur Verfügung.

 

Share This Story, Choose Your Platform!