Zurück zur Übersicht

Leistungen aus dem „Pflege-Rettungsschirm“ richtig beantragen!

Datum: 05.11.2021 - 13.12.2021

Bundesland: Bundesweit

Kategorie: Fort- und Weiterbildungen, Web-Seminar

 

Sehr geehrtes bad-Mitglied,
sehr geehrte Damen und Herren,

Pflegeeinrichtungen können sich informieren lassen über das Verfahren nach § 150 Absatz 2 SGB XI, welches noch einmal bis zum 31.12.2021 verlängert werden soll. Hierdurch können sich Pflegeeinrichtungen – nicht nur solche, die durch die Pandemie wirtschaftlich in ihrer Existenz bedroht sind! - die ihnen infolge des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 anfallenden, außerordentlichen Aufwendungen sowie Mindereinnahmen erstatten lassen, wenn diese nicht bereits anderweitig finanziert werden.

  • Doch wie beantragt man die einem zustehenden Leistungen richtig?
  • Wann hat man einen Rechtsanspruch auf die Zahlung und was umfasst er alles?
  • Was gilt es über das Erstattungsverfahren zu wissen?
  • Welche gängigen Fehler gilt es zu vermeiden?
  • Und wie kann verhindert werden, dass die Nachweisprüfung zur „Zitterpartie“ wird?

Diese Themen wollen wir mit Ihnen im Rahmen unseres 2-stündigen Web-Seminars erörtern. Dabei berücksichtigen wird die aktuellen Änderungen im Verfahren.

Unsere Termine:

05.11.2021, 10.00-12.00 Uhr | Dozent: Lars Domzalski, Volljurist, bad-Landesreferent
Hier geht es direkt zur Anmeldung

 

25.11.2021, 11.00-13.00 Uhr | Dozent: Gerrit Praß, Jurist, bad-Landesreferent
Hier geht es direkt zur Anmeldung

 

13.12.2021, 11.00-13.00 Uhr | Dozent: Harold Freund, Volljurist, bad-Landesreferent
Hier geht es direkt zur Anmeldung

 

Beitrag:
für bad e.V. – Mitglieder              kostenlos
für Nichtmitglieder                       19,00 € pro Person

Web-Seminar

Sie haben noch keine Erfahrung mit bad-Web-Seminaren sammeln können? KEIN PROBLEM! Gerne erklären wir Ihnen jeden einzelnen Schritt in unserer Anleitung, welche Sie hier einsehen können!

Gerne steht Ihnen das Referat Fort- und Weiterbildung auch vor, während und nach unserer Veranstaltung telefonisch unter der Rufnummer 0201-354001 für Rückfragen zur Verfügung.