Aktuelles

Pressemeldung 007-2021: bad-Interessengemeinschaften go ditigal! – Mehr als 150 Teilnehmer machen die Web-Fachreihe zu einem vollen Erfolg

Essen, 15. April 2021. Die Tradition der jährlichen Fachtage der bad-Interessengemeinschaften (IGs) Intensiv- und Beatmungspflege, Tagespflege und Wohngemeinschaften ist lang. In den letzten Jahren haben diese Netzwerktreffen in der Bundesgeschäftsstelle in Essen stattgefunden. Aufgrund der pandemischen Lage hat sich der bad e.V. in diesem Jahr dazu entschlossen statt der Präsenztagung eine digitale Fachveranstaltung anzubieten.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 006-2021: Der bad e.V. begrüßt das BSG-Urteil zur Übernahme häuslicher Krankenpflege in ambulanten Wohngemeinschaften durch die Krankenkassen: Ein weiteres Stück Gerechtigkeit für die ambulante Pflege!

Essen, 29. März 2021. Lang wurde dieses Urteil des Bundessozialgerichts (Az.: B3 KR 1/ 20 R; B 3 KR 2/20 R; B3 KR 14/19 R) von ambulanten Pflegediensten, die ambulante Wohngemeinschaften betreuen, ersehnt. Immer wieder gab es in den einzelnen Bundesländern Abgrenzungsschwierigkeiten der Leistungen und die Verweigerung der Kostenträger, auch einfache Behandlungspflegen in ambulant betreuten Wohngemeinschaften zu vergüten. Die Klage einer Versicherten, die in einer Wohngemeinschaft lebt, hatte nunmehr am 26.03.2021 vor dem Bundessozialgericht Erfolg.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 005-2021: Tagespflegen bereiten sich auf die neue externe Qualitätsprüfung vor - bad e.V. unterstützt Einrichtungen gezielt mit neuem QM-Handbuch

Essen, 19. März 2021. Mit den Qualitätsprüfungs-Richtlinien für die Tagespflege (QPR-Tagespflege) wurde im Oktober 2020 erstmals ein eigenständiges Prüfinstrument geschaffen, das auf die Besonderheiten der pflegerischen und betreuerischen Versorgung in Tagespflegen zugeschnitten ist. Der bad e.V. bietet mit seinem neuen QM-Handbuch Tagespflege ein Instrument zur Vorbereitung auf zeitnah startenden, externe Qualitätsprüfung.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 004-2021: bad e.V. ist in Mecklenburg-Vorpommern erfolgreich vor SGB V-Schiedsstelle - Steigerung in Höhe von ca. 28 % (inkl. Kompensation)

Essen, 12. März 2021. Weil die Verhandlungen der SGB V-Preise mit den Krankenkassen in Mecklenburg-Vorpommern scheiterten, zog der bad e.V. vor die Schiedsstelle und hatte Erfolg! Nicht nur die Preise werden nun angehoben, die Schiedsstelle musste sich auch erstmals mit den neuen Vergütungsstrukturen der Bundesrahmenempfehlungen nach § 132a SGB V auseinandersetzen.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 003-2021: Die geplanten Beschränkungen der Erstattungen des Pflegerettungsschirms zwingt stationäre Einrichtungen in die Knie!

Essen, 03. März 2021. Mit dem aktuellen Gesetzentwurf zum EpiLage-Fortgeltungsgesetz sollen die zum Schutz der öffentlichen Gesundheit notwendigen Regelungen in einer Pandemielage über den 31. März 2021 hinaus gelten. Jedoch enthält der vorliegende Gesetzentwurf nicht nur eine Verlängerung der Regelungen des Pflegerettungsschirms, sondern auch erhebliche Beschränkungen in Bezug auf das Kostenerstattungsverfahren. 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 002-2021: Der bad e.V. meint: Das Votum der Caritas gegen den Tarifvertrag Altenpflege ist richtig!

Essen, 01. März 2021. Neben der aktuellen Corona-Pandemie bleibt der Mangel an Pflege(fach)kräften das zentrale Problem der Branche. Der bad e.V. bekennt sich seit Jahren zu dem Ziel, Pflegefachkräfte gut zu bezahlen. Es ist aber maßgeblich nicht die Bezahlung, die Menschen abschreckt (weiter) in der Pflege zu arbeiten, sondern die Arbeitsbedingungen, die ihre Ursachen in strukturellen Rahmenbedingungen (außerhalb der arbeitsvertraglichen Regelungen) haben!

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 001-2021: bad e.V. fordert Zusicherung von Politik, dass Pflegekräfte sich bei Verfügbarkeit auch noch einmal mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen können

Essen, 25. Februar 2021. Um die Pandemie unter Kontrolle zu bekommen, ist eine flächendecke Impfung erforderlich. Besonders im Fokus stehen dabei auch die in der Pflege tätigen Mitarbeiter, da diese durch ihre tägliche Arbeit mit vielen Menschen vulnerabler Gruppen einem besonders hohen Risiko ausgesetzt sind. Aber nicht alle vertrauen dabei auf den aktuell eingesetzten Impfstoff von AstraZeneca. 

weiterlesen

Aktuelles

bad e.V. Stellungnahme zum Eckpunktepapier: Pflegeversicherung neu denken

Der bad e.V. begrüßt die Pläne der Bundesregierung, die Pflegeversicherung für die Zukunft neu aufzustellen, sieht aber in einigen Punkten erheblichen Nachbesserungsbedarf

Das Bundesgesundheitsministerium hat ein Dokument "Pflegeversicherung neu denken. Eckpunkte der Pflegereform 2021" vorgelegt. Dazu hat der bad e.V. eine ausführliche Stellungnahme verfasst, um auf Defizite hinzuweisen und frühzeitig Einfluss auf den kommenden Gesetzesentwurf zu nehmen. 

Der bad e.V. begrüßt ausdrücklich, dass die Bundesregierung die soziale Pflegeversicherung „zukunftsfest“ machen möchte und hierfür auch bereit ist, grundlegende Strukturen der bestehenden Regelungen zu überdenken. Der bad e.V. hält eine nachhaltige, zukunftssichere Finanzierung in diesem Bereich für dringend notwendig und fordert diese bereits seit vielen Jahren. Der besondere Bedarf ergibt sich insbesondere aus der absehbaren demografischen Entwicklung, wobei zusätzlich zu beachten ist, dass Deutschland weltweit zu den fünf Ländern mit dem höchsten Durchschnittsalter in der Bevölkerung gehört. Es muss festgestellt werden, dass die Herausforderungen bei der Schaffung einer nachhaltigen Finanzierung der gesetzlichen Pflegeversicherung nicht neu sind, frühere Reformbemühungen hieran jedoch regelmäßig gescheitert sind. Insofern sollten die gewählten Instrumente der anstehenden Pflegereform dieses Defizit nicht wiederholen und auf effektive Instrumente zurückgreifen.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 08-2020: Unverständnis über Entscheidung in Niedersachsen bezüglich digitaler Fortbildungen

06.11.2020
Niedersachsens Kultusministerium besteht - als einziges Bundesland - auf Präsenzveranstaltung für die „jährliche 24-Stunden Fortbildung“ für Praxisanleiter

Trotz der momentanen Corona-Kontaktbeschränkungen besteht das niedersächsische Kultusministerium darauf, zweidrittel der jährlichen „24-Stunden Fortbildung“ für Praxisanleiter im Rahmen der generalistischen Pflegeausbildung als Präsenzveranstaltung stattfinden zu lassen. „Im Hinblick auf die aktuellen Corona-Bestimmungen ist diese Entscheidung völlig unverständlich. Außer Bremen und Niedersachsen haben alle anderen Bundesländer diese Fortbildung als reine online-Veranstaltung genehmigt. Im Ergebnis heißt das, dass viele Praxisanleiter in Niedersachsen ihrer Verpflichtung zu der jährlichen Fortbildung nicht nachkommen können“, gibt Andrea Kapp, Geschäftsführerin des bad e.V., zu Bedenken.

 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 07-2020: Corona-Testverordnung: bad e.V. fordert Refinanzierung der Personalkosten

27.10.2020
Ungewissheit bei der Finanzierung des Personaleinsatzes, der bei der Antigen-Schnelltestung entsteht

Ausdrücklich begrüßt der Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) e.V. die Initiative des Bundesgesundheitsministers, mit der neuen Coronavirus-Testverordnung flächendeckend Antigen-Schnelltests in der stationären, teilstationären und ambulanten Pflege zu ermöglichen. Ein Erfolg darf nun jedoch nicht durch eine ungewisse Refinanzierung der anfallenden Personalkosten vereitelt werden. Hier bedarf es einer klaren Positionierung der Politik.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 06-2020: bad e.V. befürchtet Verschiebung von Pflegekräften aus ambulanten in stationäre Pflegeeinrichtungen

14.08.2020
Problempunkte beim Referentenentwurf des BMG zur Verbesserung der Gesundheitsvorsorge in der vollstationären Pflege
 

Der Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) e.V. befürchtet, dass es aufgrund des Referentenentwurfs des BMG für das Gesetz zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Pflege (Versorgungsverbesserungsgesetz – GPVG) vom 06.08.2020, zu einer „Verschiebung“ der Pflegekräfte aus anderen, ebenfalls unterpersonalisierten Bereichen (z.B. ambulant) in stationäre Einrichtungen kommen wird. 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 05-2020: Wegen ungleicher Vorgaben der AOK: Fehlt es in Berlin bald an Pflegediensten?

20.07.2020
Führende Verbände von ambulanten Diensten warnen vor ungleichen Personalvorgaben und einem drohenden Mangel an Pflegediensten in der Hauptstadt.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 04-2020: bad e.V. fordert tarifvertragsunabhängige Möglichkeit und rechtssichere Refinanzierung!

07.04.2020
Steuerbegünstigte „Corona-Prämie“ für Pflegekräfte

Schon länger wird diskutiert, den Einsatz von Pflegekräften während der Coronakrise finanziell gesondert zu honorieren. Im Gespräch ist hier eine steuerlich privilegierte Prämie als Anerkennung für die hohe gesellschaftliche Bedeutung der Pflege, welche der Allgemeinheit in Zeiten der Corona-Pandemie gerade endlich flächendeckend bewusst wird. 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 03-2020 bad e.V.: Gesetzentwurf zum Ausgleich finanzieller Belastungen

24.03.2020
Nunmehr hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn den Entwurf eines Gesetzes zum Ausgleich COVID-19 bedingter finanzieller Belastungen der Krankenhäuser und weiterer Gesundheitseinrichtungen vorgelegt.
Die gesamte Pflegebranche hat dieses „COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz“ mit Spannung erwartet, da nur mit einem effektiven Gesetz im Ernstfall eine flächendeckende Versorgung der Pflegebedürftigen aber auch flächendeckende Schließungen von Pflegeeinrichtungen und somit ein Wegbrechen der pflegerischen Infrastruktur in Deutschland verhindert werden kann.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemedung 02-2020: bad e.V. legt Forderungskatalog für die Pflegebranche im Rahmen der Corona-Krise vor

15.03.2020
Der bad e.V. erwartet, dass sich die aktuelle Situation durch den sich ausbreitenden Coronavirus in den nächsten Tagen und Wochen noch verschärfen wird. Oberstes Ziel aller an der pflegerischen Versorgung beteiligten Akteure muss es sein, die pflegerische Versorgung im gesamten Bundesgebiet aufrecht zu erhalten.

weiterlesen

Aktuelles

Hinweise zum Umgang mit dem „Coronavirus“ und Verdachtsfällen

20.03.2020
Nachdem jüngst in einigen Bundesländern Infektionen mit dem neuartigen „Coronavirus“ (mittlerweile als SARS-CoV-2 bezeichnet) festgestellt wurden, hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn prognostiziert, dass wir uns „am Beginn einer Corona-Epidemie befinden" würden.

Auch wenn wir aufgrund der veröffentlichten Einschätzungen von Virologen keinen Grund dafür sehen, in Hysterie zu verfallen, möchten wir Sie doch auf einige wissenswerte Aspekte aufmerksam machen, die für Ihre Pflegeeinrichtung relevant werden könnten, falls Verdachtsfälle oder bestätigte Infektionen in Ihrer Belegschaft oder in Ihrer Kundschaft auftreten sollten:

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 01-2020: Neuer Entwurf zum Intensivpflegestärkungsgesetz

Bundeskabinett legt überarbeiteten Entwurf zum Intensivpflegestärkungsgesetz (GKV_IPReG) vor. Es besteht weiterhin Anpassungs- und Klärungsbedarf am neuen Entwurf des Intensivpflegestärkungsgesetz
20.02.2020
Der Gesetzesentwurf zur Intensivpflege ist beschlossen: Die Bundesregierung hat nach monatelanger Debatte, viel Kritik – auch von Seiten des bad e.V. - an dem ersten Entwurf und einigen Nachbesserungen nun einen Gesetzentwurf des Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetzes (GKV-IPReG) beschlossen, um die Intensivpflege schwer kranker Menschen zu reformieren. Die Vorlage von Gesundheitsminister Jens Spahn passierte das Kabinett und soll bis zum Sommer vom Bundestag verabschiedet werden. Ziel des Gesetzes soll eine bessere Versorgung von Intensivpflegepatienten sein.

 

weiterlesen

Aktuelles

„Tarifvertrag in der privaten Pflege“ – Aktuelle Broschüre des bad e.V.

Die neue bad-Informationsbroschüre für bad-Mitglieder beschäftigt sich nicht nur mit der aktuellen Diskussion um einen flächendeckenden Tarifvertrag in der Pflege, sondern  enthält auch konkrete Anleitungen, wie Sie in Ihrem Betrieb die eigenen Lohnstruktur eruieren können und welche Schritte Sie danach gehen sollten. Außerdem schulen wir bis Ende November unsere Mitglieder zu diesem Themenkomplex.

 

Detaillierte Informationen zu der Broschüre „Tarifvertrag in der privaten Pflege“ finden Sie hier.

weiterlesen

Aktuelles

Aus der Einrichtung des bad-Bundesvorsitzenden Andreas Kern: taz berichtet über gesellschaftlichen Wert und Schwierigkeiten in der ambulanten Altenpflege

22.08.2019
Unter dem Titel „Altenpflege auf dem Land - Die weißen Blutkörperchen im System“ berichtet taz-online aus dem Alltag der Kunden und Mitarbeiter der Pflegeeinrichtung von Andreas Kern, dem Bundesvorsitzenden des bad e.V. Der Artikel geht praxisnah auf die Situation der Betroffenen ein und lässt u.a. auch Andreas Kern mit seinen Einschätzungen zu Wort kommen.   

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

 

 

 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 06-2019

 

Der bad e.V. kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn in Bezug auf die intensivpflegerische Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung

Bundesgesundheitsminister Spahn spart an Intensivpatienten

Essen, 16. August 2019. Der in dieser Woche vorgelegte Referentenentwurf zur Stärkung von Rehabilitation und intensivpflegerischer Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz – RISG) ist nach Ansicht des Bundesverbands Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) e.V. nicht für ein höheres Versorgungsniveau geeignet und stellt zugleich einen massiven Eingriff in die außerklinische Intensivpflege sowie die Versorgungswahl der Betroffenen dar.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 05-2019

Pflegelöhneverbesserungsgesetz: 

bad e.V. kritisiert Pläne für einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag in der Pflege und mahnt rechtssichere Refinanzierung steigender Personalkosten an

Essen, den 19. Juni 2019. Der heute vom Bundeskabinett verabschiedete Gesetzentwurf zur Verbesserung der Pflegelöhne ist nach Ansicht des Bundesverbands Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) e.V. nicht geeignet, den Pflegenotstand zu beseitigen.

 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 04-2019

„Konzertierte Aktion Pflege“ zur Bekämpfung des Pflegefachkräftemangels:

„Maßnahmenpaket“ der Bundesregierung enttäuscht – viele Forderungen, wenig Hilfe!

Essen, den 5. Juni 2019. Enttäuscht reagiert der Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) e.V. auf die lang erwarteten Ergebnisse der „Konzertierten Aktion Pflege“, die von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gestern in Berlin vorgestellt wurden und die als Grundlage zur Bekämpfung der Personalnot in der Pflege dienen sollen.

weiterlesen

Aktuelles

Konzertierte Aktion Pflege legt Vereinbarungen der Arbeitsgruppen vor

Die "Konzertierte Aktion Pflege" hat heute nach einjähriger Arbeit die "Vereinbarungen der Arbeitsgruppen“ vorgelegt, mit denen der Arbeitsalltag und die Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte in Deutschland verbessert werden sollen. Das Papier können Sie hier zu Ihrer Information herunterladen.

 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 03-2019

bad e.V. verstärkt seine Präsenz in Sachsen

Essen, 16. Mai 2019. Um seine Arbeit in Sachsen noch besser verrichten zu können, hat der Vorstand des Bundesverbands Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) e.V. beschlossen, seine Geschäftsstelle in Dresden personell zu erweitern.

weiterlesen

Aktuelles

Altenpflege Zukunftstag in Nürnberg

„Altenpflege Zukunftstag“ will im Rahmen der Leitmesse ALTENPFLEGE wichtige Fragen beantworten 

 

Der ALTENPFLEGE ZUKUNFTSTAG im Rahmen der Leitmesse ALTENPFLEGE findet vom 2.–4. April 2019 in Nürnberg statt. Wir, als offizieller Partner des Kongresses, haben für Sie ein Programm mitgestaltet, welches die Herausforderungen der Altenpflege in den Fokus rückt, um zukunftsweisende Lösungen zu erarbeiten. Profitieren Sie zusätzlich von den vergünstigten Preisen speziell für Sie als Verbandsmitglied.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 02-2019

bad e.V. verstärkt seine Präsenz in Mecklenburg-Vorpommern

Essen, 28. Februar 2019. Um seine Arbeit in Mecklenburg-Vorpommern noch besser verrichten zu können, hat der Vorstand des Bundesverbands Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) e.V. beschlossen, eine eigene Geschäftsstelle mit Sitz in Rostock zu eröffnen. „Damit wollen wir die Mitgliederbetreuung und die Gremienarbeit in Mecklenburg-Vorpommern deutlich intensivieren“, begründet bad-Bundesgeschäftsführerin Andrea Kapp den Schritt. Bislang war das Bundesland vom bad-Hauptstadtbüro in Berlin und der bad-Bundesgeschäftsstelle in Essen betreut worden.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 2019-01

 

„Unternehmertage Pflege 2019“ des bad e.V.: Die Gegenwart und Zukunft der Pflege erfolgreich meistern!

Im Oktober 2019 finden nunmehr bereits zum vierten Mal unsere „bad-Unternehmertage Pflege“ statt. Bei diesem Veranstaltungsformat treffen sich an zehn verschiedenen Orten Inhaber und Leitungskräfte von Pflegeeinrichtungen mit wichtigen Akteuren aus Politik, Wirtschaft, gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen, MDK und anderen branchenrelevanten Institutionen.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 15-2018

bad e.V. nahm im WDR Stellung zum Umgang mit ausländischen Pflegefachkräften:

„Gesundheitspolitischer Irrsinn“den sich unser Gemeinwesen nicht leisten kann!

 

 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 14-2018

Geplante Erleichterung bei der Rekrutierung ausländischer Pflegefachkräfte:

bad e.V.: Neues Einwanderungsgesetz ein „Schritt in die richtige Richtung“, aber inhaltlich noch unzureichend!

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 13-2018

Jahreshauptversammlung des bad e.V.:

bad e.V. wählt neuen Vorstand – Andreas Kern als Bundesvorsitzender bestätigt

 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 13-2018

Jahreshauptversammlung des bad e.V.:

bad e.V. wählt neuen Vorstand – Andreas Kern als Bundesvorsitzender bestätigt

 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 12-2018

bad e.V. nimmt Stellung zur Forderung nach einem allgemeinverbindlichen Tarifvertrag in der Pflege:

Kein Mittel, um den Pflegefachkräftemangel effektiv zu bekämpfen, noch die Einkommenssituation deutlich zu verbessern!“

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 11-2018

bad e.V. befürwortet Erhöhung des Pflegeversicherungsbetrags um 0,5%

„Mitwirkung an der Steigerung der Attraktivität der Pflegeberufe – keine Ausreden mehr für die gesetzliche Pflegeversicherung!“

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 10-2018

bad e.V. bemängelt Kritik von Bundesgesundheitsminister Spahn an Pflegeinrichtungen:

„Wer behauptet, die Auswirkungen des Pflegekräftemangels könnten durch eine veränderte Arbeitsorganisation behoben werden, verkennt noch immer den Ernst der Lage!“

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 09-2018

bad e.V. kritisiert falsche Anwendung der Kostenabgrenzungsrichtlinie nach § 17 Abs. 1b SGB XI durch gesetzliche Krankenkassen:

„Es ist leider kein Einzelfall, dass versucht wird, Intensivpflege-Patienten und ihren Pflegediensten Leistungen vorzuenthalten!“

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 08-2018

Im Kampf gegen den Pflegenotstand:

Neue bad-Broschüre zur „Anerkennung ausländischer Fachkräfte in der Pflege“

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 07-2018

bad e.V. kritisiert irritierende Forderungen der „Deutschen Stiftung Patientenschutz“:

Warum wird verlangt, was schon längst geltendes Recht ist?

 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 06-2018

Pflegenotstand:

„Spurwechsel“ vom Asyl- in ein „Arbeitsmigrationsverfahren“?

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 04-2018

bad e.V. nimmt Stellung zum Sofortprogramm Pflege der Bundesregierung:

Stellenaktionismus hilft nicht weiter!

weiterlesen

Aktuelles

bad-Stand auf der Altenpflegemesse umlagert

 

Über mangelnden Besuch konnte sich der bad e.V. während der Altenpflegemesse 2018 in Hannover nicht beklagen: Viele Mitglieder nutzten die Chance, sich über Neuigkeiten und geplante Vorhaben des Verbandes zu informieren, Nichtmitglieder kamen vorbei, um mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die ein starker Verband wie der bad e.V. bietet.

 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 03-2018

bad e.V. widerspricht Ministerium: 

„Suche nach ambulanten Pflegediensten in ländlichen Regionen wird immer schwieriger!“

 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 02-2018

bad e.V. nimmt Stellung zum 5. Pflege-Qualitätsbericht des MDS:

Pflegequalität ist insgesamt gut und hat sich weiter verbessert –
vorhandener Optimierungsbedarf gibt keinen Anlass zur Verunglimpfung

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 01-2018

Einschätzung der Sondierungsergebnisse zum Thema Pflege: „Richtige Ziele, falscher Weg?“ 

bad e.V. begrüßt die Bereitschaft zu Sofortmaßnahmen in der Pflege und warnt vor allgemeinverbindlichem Tarifvertrag!

weiterlesen

Aktuelles

bad-Justiziar Sebastian Froese bricht bei Markus Lanz eine Lanze für die „ehrliche Pflege“

Markus Lanz griff in seiner Sendung, die am vergangenen Dienstag zu später Stunde ausgestrahlt wurde, das Problem des „organisierten Pflegebetrugs auf: Zu seinen Gästen zählten der Schauspieler Heiner Lauterbach, die Schauspielerin Maren Kroymann und die Journalistin Anette Dowideit, die für die Zeitung „Die Welt“ mehrere Artikel zu diesem Thema geschrieben hat und Sebastian Froese, Stellv. Bundesgeschäftsführer und Justiziar des bad e.V. Er brach eine Lanze für die weitaus überwiegende Zahl der Dienste, die ehrlich ihrer Arbeit nachgehen. Wer die Sendung nicht sehen konnte, kann sie noch bis zum 9. April in der Mediathek abschauen.

 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 17-2017

Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Stefanie Drese hat beim gestrigen „bad-Unternehmertag Pflege“ in Rostock Zweifel an der Sinnhaftigkeit der leistungsrechtlichen „strikten Trennung von ambulanter und stationärer Pflege“ geäußert.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 16-2017

Bundesweite Pflege-Branchentreffs gehen in die nächste Runde:

„Unternehmertage Pflege 2017“ des bad e.V.: Die Gegenwart und Zukunft der Pflege erfolgreich meistern!

 Im Oktober 2017 finden nunmehr bereits zum dritten Mal die „Unternehmertage Pflege“ statt, die vom Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) e.V. veranstaltet werden. Hier treffen Inhaber und Leitungskräfte von Pflegeeinrichtungen auf wichtige Akteure aus Politik, Wirtschaft, gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen, MDK und anderen branchenrelevanten Institutionen.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 15-2016

Entbürokratisierung in der Pflege: bad e.V. setzt Erfolgsprojekt fort

 

Ingrid Fischbach, Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, hat das erfolgreiche Projekt „Entbürokratisierung der Pflegedokumentation“ in die Verantwortung der großen Pflegeverbände der Pflege übergeben. Mit diesem Projekt wurde in den letzten drei Jahren bundesweit in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen eine vereinfachte Pflegedokumentation eingeführt. Damit konnte die häufig von Pflegekräften in der Altenpflege beklagte Belastung mit Bürokratie auf ein vernünftiges Maß verringert werden. „Der Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) e.V. hat dieses Ziel von Anfang an unterstützt und wird sich auch nach Auslaufen des Bundesprojekts dafür einsetzen, dass die Entbürokratisierung in der Pflegedokumentation fortgesetzt wird“, bekräftigt Andrea Kapp, Bundesgeschäftsführerin des bad e.V., das andauernde Engagement des Verbands.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 14-2017

Wieder auf dem neuesten Stand: bad-Broschüre „Expertenstandards“ neu aufgelegt

 

Die im vergangenen Juni erfolgte Aktualisierung des Expertenstandards „Dekubitusprophylaxe in der Pflege“ hat der bad e.V. zum Anlass genommen, seine Broschüre neu aufzulegen, in der alle Expertenstandards, deren Bedeutungen und der jeweils aktuelle Stand übersichtlich vorgestellt werden.

weiterlesen

Aktuelles

Wieder auf dem neuesten Stand: bad-Broschüre „Expertenstandards“ neu aufgelegt

Die im vergangenen Juni erfolgte Aktualisierung des Expertenstandards „Dekubitusprophylaxe in der Pflege“ hat der bad e.V. zum Anlass genommen, seine Broschüre neu aufzulegen, in der alle Expertenstandards, deren Bedeutungen und der jeweils aktuelle Stand übersichtlich vorgestellt werden.

 

weiterlesen

Aktuelles

Neuer Gesundheitsminister und neues Gesundheitsministerium in NRW – bad e.V. fordert: „Fokus auf Pflege und Alter darf in NRW nicht verloren gehen!“

Essen, 29. Juni 2017. Der neue NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat heute bekanntgeben, welche CDU-Politiker in der neuen Landesregierung Ministerien besetzen werden. Der Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) e.V. nimmt dies zum Anlass, um Karl-Josef Laumann zu beglückwünschen, der neuer Landesgesundheitsminister wird. „Mit ihm zieht ein erfahrener Gesundheitspolitiker und Kenner der Branche in das Ministerium ein, der als Patientenbeauftragter des Bundes bereits seinen Einsatz für die Belange von pflegebedürftigen Menschen unter Beweis gestellt hat. Wir sind zuversichtlich, dass er dies auch im Rahmen seiner neuen Tätigkeit tun wird, und werden ihn hierbei gerne unterstützen“, kommentierte Katja Bluhm, 2. Vorsitzende des Landesvorstands NRW und des Bundesvorstands des bad e.V., in einer ersten Stellungnahme.

 

 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 12/2017

Verbände schmieden starke Allianz für
ambulant begleitete Wohngemeinschaften

bad e.V. und "Wohnen in Gemeinschaft" wollen Zusammenarbeit ausweiten 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 11/2017

Kompetenter Ratgeber für Pflegebedürftige:

 

bad e.V. informiert, was Versicherte bei der Pflegeeinstufung beachten sollten

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 09/2017

Neue Broschüre informiert über „Ernährung und Flüssigkeitsversorgung  des pflegebedürftigen älteren Menschen“

 

Essen, 31. März 2017. Die bad-„Ratgeberreihe für Menschen, die in Pflegeeinrichtungen leben“ hat erneut Zuwachs bekommen: Ab sofort ist der Titel Ernährung & Flüssigkeitsversorgung des pflegebedürftigen älteren Menschen in der bad-Bundesgeschäftsstelle erhältlich.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 10-2017

Große Koalition einigt sich auf Kompromiss zur Reform der Pflegeausbildung

"Warnungen haben nicht gefruchtet: Die befürchteten Nachteile für die Altenpflege sind nicht abgewendet worden!“

Essen, 07. April 2017. Der Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) e.V. kritisiert die von der großen Koalition beschlossene Reform der Pflegeausbildung. „Die Pläne einer Generalistik bei der Pflegeausbildung haben bereits im Vorfeld vielfach begründete Befürchtungen geweckt, die konkret benannt worden sind. Wir hätten uns gewünscht, dass diese Hinweise ernster genommen worden wären."

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 08-2017

SPD-Kanzlerkandidat plant Abschaffung von „sachgrundlos“ befristeten Arbeitsverträgen

 Der bad e.V. meint: Befristete Arbeitsverträge sind besser als ihr Ruf und können eine „zweite Chance“ für Arbeitnehmer sein!

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 07-2016

Zur Zukunft von PTVS und PTVA:

„Qualitätsausschuss Pflege“ lässt neue Verfahren zur
Qualitätsprüfung und -darstellung in der Pflege entwickeln! –
Die Pflegeselbstverwaltung beweist Handlungsfähigkeit!

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 06-2017

Faire Löhne, bessere Arbeitsbedingungen und weniger Bürokratie für Pflegekräfte:

bad e.V.: „Die Probleme in der Pflege sind deutlich vielfältiger, als die vom Patientenbeauftragten benannten Punkte!“

Essen, 17. Februar 2017. Der Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) e.V. stellt sich grundsätzlich hinter den Aufruf des Patientenbeauftragten, Staatssekretär Karl-Josef Laumann, den er in einem Brief an alle Pflegeeinrichtungen in Deutschland geäußert hat. 

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 05/2017

Kompetenter Ratgeber berücksichtigt alle gesetzlichen Neuerungen:

bad e.V. legt Standardwerk zum „Qualitätsmanagement in der ambulanten Pflege“ vor

Essen, 10. Februar 2017. Die Qualität ambulanter Pflegedienste wird jährlich auf Grundlage von § 114 SGB XI geprüft. Die konkreten Prüfkriterien sind in den Qualitätsprüfungsrichtlinien (QPR) sowie in der Pflege-Transparenzvereinbarung ambulant (PTVA) hinterlegt. Die QPR erfährt eine stetige Weiterentwicklung und wurde zuletzt im Herbst 2016 grundlegend überarbeitet. Zudem wurde mit der „Abrechnungsprüfung für ambulante Pflegeeinrichtungen“ ein thematisch neues Kapitel hinzugefügt.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 04/2017

Qualitätsprüfungen des PKV-Prüfdienstes bei Versicherten, die nur Verhinderungspflege gemäß § 39 SGB XI in Anspruch nehmen?

 

bad e.V. widerspricht Stichprobenprüfung bei Versicherten mit
lediglich Kostenerstattungsansprüchen und fordert PKV zur
Einhaltung der Qualitätsprüfungs-Richtlinien auf!

weiterlesen

Aktuelles

bad e.V. widerspricht Stichprobenprüfung bei Versicherten mit lediglich Kostenerstattungsansprüchen und fordert PKV zur Einhaltung der Qualitätsprüfungs-Richtlinien auf!

Essen, 8. Februar 2017. Wie gegenüber den privaten Leistungserbringerverbänden in Bayern bestätigt worden ist, sind Vertreter der privaten Krankenkassen der Auffassung, dass im Rahmen der regelhaften Qualitätsprüfung gemäß § 114 SGB XI auch solche Versicherte im Rahmen der Stichprobe besucht werden müssen, die ausschließlich Leistungen der Verhinderungspflege nach § 39 SGB XI in Anspruch nehmen. Der PKV-Prüfdienst werde deshalb dazu angehalten, Qualitätsprüfungen in entsprechender Weise durchzuführen.

„Dies ist unvereinbar sowohl mit dem Sinn und Zweck der Qualitätsprüfungen als auch mit den verbindlichen Regelungen der Qualitätsprüfungs-Richtlinien (QPR)!“, widerspricht Andreas Kern, 1. Vorsitzender des Bundesverbands Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) e.V., der die Interessen von rd. 1000 Betrieben bundesweit vertritt, den Ankündigungen.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 03/2017

Spezialisierung für Pflegedienste
Neuer bad-Ratgeber informiert zur „Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung“
Essen, 25. Januar 2017. Mit guten und griffigen Konzepten können sich qualitäts-orientierte Pflegedienste aus der Masse der Anbieter abheben. Zumeist ist damit eine Spezialisierung verbunden. Diese bedeutet vor Ort oftmals ein Alleinstellungsmerkmal. Der Gesetzgeber hat mit den Pflegestärkungsgesetzen der zunehmenden Bedeutung ambulanter Palliativversorgung Rechnung getragen und einen Versuch unternommen, diese Versorgungsformen zu stärken.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 02/2017

bad e.V. erweitert „Ratgeberreihe für Menschen, die in Pflegeeinrichtungen leben“
Neue Broschüren informieren zu „Dekubitusprophylaxe“ und „Harninkontinenz“
Essen, 13. Januar 2017. Die bad-„Ratgeberreihe für Menschen, die in Pflegeeinrichtungen leben“ hat gleich doppelten Zuwachs bekommen: Ab sofort sind die Titel „Dekubitusprophylaxe“ und „Harninkontinenz“ in der bad-Bundesgeschäftsstelle erhältlich.

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 01/2017

Bezahlung von Pflegekräften „nicht ausreichend“?
„Wer bessere Bezahlung von Pflegekräften will, muss Preis-Dumping bei Pflegeleistungen stoppen!“
Essen, 4. Januar 2017. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich kürzlich zur schlech-ten Bezahlung von Pflegekräften geäußert und in einem Interview ausgeführt: „Die Bezahlung ist immer noch so, dass viele sagen: ,Das ist nicht ausreichend‘ – und das kann ich auch verstehen.“

weiterlesen

Aktuelles

Pressemeldung 20/2016

Sozialhilfe für Menschen in Pflegeheimen: Gute Pflege braucht angemessene Bezahlung.

Dass die Pflegekosten für Menschen, die in einer stationären Einrichtung leben, zumeist nicht allein aus der Altersrente bezahlt werden können, wie eine Studie der Bertelsmann-Stiftung jüngst belegt, ist sicherlich keine neue Erkenntnis. Allerdings macht das die Tatsache – zumindest für jeden einzelnen Betroffenen – nicht weniger dramatisch.

weiterlesen