Zurück zur Übersicht

Arbeitsrecht im Fokus der Tariftreue

Datum: 11.07.2022

Uhrzeit: 11.00 - 13.00 Uhr

Bundesland: Bundesweit

Kategorie: Fort- und Weiterbildungen, Web-Seminar

 

Sehr geehrtes bad-Mitglied,
sehr geehrte Damen und Herren,

ab dem 01.09.2022 muss in allen tarifungebundenen Pflegeeinrichtungen die „Tariftreuepflicht“ umgesetzt werden. Neben den wichtigen Fragen zur Refinanzierung der steigenden Kosten durch die Kranken- und Pflegekassen, ist auch die Gestaltung bzw. Umgestaltung der arbeitsrechtlichen Situation mit den Mitarbeitenden ein potenzielles Problemfeld.

In unserem zweistündigen Web-Seminar wollen unsere bad-Juristen Ihnen aufzeigen, was Sie im Hinblick auf die Anpassung der Arbeitsverträge beachten sollten und welche arbeitsrechtlichen Möglichkeiten und Notwendigkeit bestehen, damit Ihre Arbeitsverträge auch über den 01.09.2022 hinaus zukunftsfähig bleiben.

Im Zuge dessen wollen wir gemeinsam mit Ihnen arbeitsrechtliche „To do’s“ erarbeiten und besondere Problemfelder aufzeigen, wie den Umgang mit bestehenden Entgeltbestandteilen, die im Wege der Tariftreuepflicht unberücksichtigt bleiben (Stichwort Nettolohnoptimierung), oder das Verhältnis zum „Pflege-Mindestlohn“ (5. Pflegearbeitsbedingungenverordnung).

Seminarinhalte:

  • Erforderlichkeit der Änderung bestehender Arbeitsverträge
  • Besonderheiten des Arbeitsvertrags in Bezug auf die Tariftreue
  • Zukünftige Berücksichtigung aktueller Entgeltbestandteile (Nettolohnoptimierung)
  • Grundlagen zur Änderung von Arbeitsverhältnissen
  • Verhältnis von Tariftreue zur 5. Pflegearbeitsbedingungenverordnung
  • Mehrurlaub nach der 5. Pflegearbeitsbedingungenverordnung
  • uvm.

Beitrag:
für bad e.V. – Mitglieder     29,00 € pro Person
für Nichtmitglieder                  59,00 € pro Person

Dozent:
Andreas Gaugler, Volljurist, Referent für Baden-Württemberg

Hier geht es direkt zur Anmeldung

Web-Seminar

Sie haben noch keine Erfahrung mit bad-Web-Seminaren sammeln können? KEIN PROBLEM! Gerne erklären wir Ihnen jeden einzelnen Schritt in unserer Anleitung, welche Sie hier einsehen können!

Gerne steht Ihnen das Referat Fort- und Weiterbildung auch vor, während und nach unserer Veranstaltung telefonisch unter der Rufnummer 0201-354001 für Rückfragen zur Verfügung.